Taugen Fatburner wirklich etwas?

Genau wie Ihr wahrscheinlich auch laufen wir aus Leidenschaft, aber auch um in Form zu bleiben. Manchmal jedoch, wenn der Alltag mal wieder etwas stressiger ist oder man mal Feiertage mit der Familie verbringt muss man den Sport und die Ernährung mal etwas hinten anstellen. Da wir nun auch schon ein gewisses Alter mitbringen kann der Körper auch nicht mehr ganz so problemlos mit solchen Phasen umgehen. vihado-fbrn-fatburnerDementsprechend schwanken bei mir und Simon die Kilos schon gerne Mal etwas umher. Dies ist zwar normal, aber bringt trotzdem regelmäßig ein unzufriedenen Stirnrunzeln in unser Gesicht. Dementsprechend haben wir uns überlegt uns zum Test mal einen sogenannten „Fatburner“ zuzulegen, um dem quasi ein bisschen entgegenzuwirken. Wir wissen nicht wirklich was auf uns zukommt, sind aber wie Ihr ja wisst immer offen für neues.

Was für einen Fatburner wir uns besorgt haben

vihado-fbrn-fatburnerUns war bei der Auswahl wichtig, dass das Produkt keinerlei unnatürliche Wirkstoffe enthält und auf komplett natürlichen Quellen basiert. Hierzu haben wir relativ schnell den F-BRN, was wohl für Fatburner steht, der Marke Vihado gefunden. Daraufhin haben wir einige Erfahrungsberichte gelesen und die vielen positiven Bewertungen haben uns auch überzeugt. Nach kurzer Nachforschung ergab sich auch, dass das Produkt in Deutschland hergestellt wird. Daher vertrauen wir auch auf die relativ hohen Qualitätsstandards für Nahrungsmittel die in Deutschland hergestellt werden.

Folgende Wirkung konnten wir feststellen

Wir konnten jetzt natürlich nicht feststellen, dass sich das Fett einfach von allein wieder verdünnisiert hat. Jedoch haben wir deutlich bemerkt, dass wir nach der Einnahme am Morgen oder Mittags deutlich weniger Hunger hatten und das Koffein aus Guarana und Grüntee einen ordentlichen Energieschub mit sich brachte. Diesen konnten wir sowohl im täglichen Leben, als auch beim Sport bestens gebrauchen.

(Mir fiel besonders auf, dass ich keinerlei Heißhunger-Attacken mehr verspürte, bei denen ich sonst immer ordentlich zuckerhaltig esse und mein Körper danach immer erstmal durchhängt)

Dementsprechend haben wir durch die kleinen Helfer weniger gegessen, konnten mehr Leistung bringen im Sport als auch bei der Arbeit und haben ganz nebenbei auch noch mehr Kalorien verbrannt.

 

Unser Fazit nach 30 Tagen

Ich denke es sollte kein Schock sein, dass wir nicht allein durch ie kleinen Pillen etliche Kilos verbrannt haben. Jedoch haben die kleinen „Fettverbrenner“ im Gesamtbild einiges verändert. Wenn man einen Fatburner ergänzend zum Sport und einer halbwegs angemessenen Diät verwendet, kann mit den entsprechenden oben beschriebenen Effekten definitiv ein gutes Ergebnis erzielen.

Uns ist es mit der Verwendung des Vihado Fatburners aufjedenfall leicht gefallen unser Gewicht auch in anstrengenden Wochen zu halten und die kleinen Gewichtsschwankungen problemlos in den Griff zu bekommen.

So – an dieser Erfahrung wollten wir euch heute aufjedenfall teilhaben lassen, und jetzt geht es wie gewohnt wieder „ran an den Speck!“;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.