Spaß und Spannung für den Sommer mit einem Trampolin

Hallo liebe Freunde!

Ich weiß ja nicht wie es bei euch aussieht, aber jeder von euch der Kinder mit im haushält hat wird es mittlerweile vielleicht kennen. Die lieben Kleinen lassen sich immer schwieriger dazu motivieren mal raus zu gehen und sich ein bisschen aktiv zu betätigen oder gar etwas Sport zu treiben.

Mir persönlich wäre es ja am liebsten wenn ich meinen Sohn und meine Tochter einfach mit zum Joggen nehmen könnte und denen mal nahe bringe wie schön es draußen ist und wie schön das Gefühl ist, wenn man sich etwas ausgepowert hat. Aber kurz und knapp, die beiden haben keine Lust auf diese Art von Sport, und das ist auch völlig okay!

Aber mittlerweile sind der Kreativität ja eigentlich keine Grenzen gesetzt und wir sind auf eine tolle Idee gekommen wie wir den Sport und das aktive „Draußensein“ mit Spaß verbinden können. Wir haben uns nämlich für den kommenden Sommer ein wunderschönes Trampolin besorgt.

Warum eigentlich ein Trampolin?

Die bessere Frage wäre doch eigentlich: „Warum denn nicht?“. Wir sind in den letzten Jahren so oft wegen Geburtstagen in die vielen verschiedenen „Spieleburgen“ gefahren und haben uns stundenlang hingesetzt, weil die Kleinen so viel Spaß hatten.

 

trampolineWenn ihr schonmal zu Kindergeburtstagen oder ähnlichem in so einem lauten und von torpedoartig herumrennenden Kindern besetzten Ort wart, wird euch sicherlich eines aufgefallen sein. Die Kids könnten dort hunderte verschiedene Dinge machen, dem Spielspaß sind keine Grenzen gesetzt, aber trotzdem verbringen sie Stunden über Stunden auf den Trampolinen. Dort üben Sie Schrauben, Saltos, hohe Sprünge und zeigen sich gegenseitig über Stunden was alles so möglich ist.

Wobei das immer gut für uns war, da waren die niedlichen kleinen Chaoten immer relativ schnell ausgepowert und wir konnten in Ruhe zurückfahren, weil auf den Rücksitzen alles geschlafen hat. 😉

Spaß, Spannung und Sport kann man sich nun in den Garten stellen

Es ist wirklich der Hammer, denn das Trampolin verbindet alles was ich im Grunde meinen Kindern vermitteln wollte. Sie haben haufenweise Spaß, betätigen sich sportlich, und sind auch mal an der frischen Luft.

Außerdem muss ich zugeben nachdem ich nun auch diesen Artikel der AOK gelesen habe, und nun auch weiß, dass man das Trampolinspringen tatsächlich als Sport bezeichnen kann, bin ich gleich noch glücklicher damit!

Ich finde es auch klasse, dass die Kleinen ich so lange Spaß daran haben werden. Denn sind wir mal ehrlich, ab welchem Alter wird so ein Trampolin denn langweilig. Würde ich mir nicht sorgen machen, dass ich mit meinem erwachsenen Gewicht über das Netz hinweg rausfliegen würde, würde ich mich glatt jetzt noch auf den ein oder anderen Salto aufs Trampolin begeben.

 

Unser Fazit zum neuen Trampolin

Wir sind nach wie vor völlig beeindruckt. Das aufbauen ging auch weitaus einfacher als erwartet und ich sehe mich schon im Sommer bei warmen Sonnenstahlen und angenehmen 27°C mit meiner Frau auf der Gartenterasse sitzen, während die Kids Ihren Spaß auf dem Trampolin haben, anstatt wie sonst so oft eine Grimasse zu ziehen weil den Fernseher mal tagsüber komplett auslassen.

Und ja Ihr wisst es wahrscheinlich schon genau, das ein oder andere Mal werde ich mich natürlich auch selbst auf das gute Stück begeben, denn für diesen Spaß ist man nie zu alt! 😉

Grüße und bis bald!

– Euer Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.